Über Bord

Harvey Cheyne ist der junge Erbe eines Millionenvermögens. Eines Tages fällt er von Bord eines Passagierdampfers und damit aus der verwöhnten Welt der Privilegierten in den harten Kampf ums Dasein an Bord der „We’re Here“, eines Kabeljaufischers vor Neufundland. Wie Mowgli aus dem „Dschungelbuch“ muss sich Harvey Cheyne über Nacht auf eine neue Umgebung einstellen. Über Bord reißt den Leser mit, erzählt vom Leben zur See, vom Fischfang, spielt mit der Poetik nautischer Begriffe und den Dialekten der Matrosen.

Cheyne Jr., zu Beginn verwöhnt, unsympathisch und schwach, reift auf seiner Reise über das Meer zu einem ernsten jungen Mann heran. Seine Entwicklung erfolgt nicht wie im Bildungsroman üblich durch Liebe, Literatur und Kunst, sondern durch harte Arbeit, Spucke und Schweiß. So verändert zurückgekehrt, gewinnt Harvey Cheyne den Respekt seines Vaters.

Christian Schneider hat zu dem Roman von Rudyard Kipling beeindruckende Illustrationen geschaffen. In minutiöser Detailillustration gelingt es ihm, die besondere Atmosphäre auf mehreren ineinander verschränkten Ebenen einzufangen. Er erweckt die Naturgewalten zum Leben, zeigt das raue Leben der Seefahrer und zieht den Leser in den Bann. Die Reise beginnt, sobald man das Buch in Händen hält. Denn die Tasche im Einband, in der eine Seekarte steckt, erinnert an ein Logbuch. Eine echte Innovation unserer Herstellungsabteilung, die erstmals für die Büchergilde produziert wird.

 

Christian Schneider, 1978 in Darmstadt geboren, studierte an der HAW Hamburg unter anderem bei Bernd Mölck-Tassel und Reinhardt Schulz-Schaeffer Illustration. Hier entdeckte er seine Faszination für die Zeichnung, die allein aus ihren Hell-Dunkel Werten Leben entwickelt. Farbe setzt er seitdem nur sehr sparsam ein. Der Wahlhamburger hat inzwischen eine Leidenschaft für maritime Themen entwickelt. Seit 2009 arbeitet Schneider als freier Illustrator in Hamburg. Zu seinen Kunden zählen u. a. Aladin-Verlag, Goldmann und Mareverlag und die Büchergilde.

Rudyard Kipling wurde 1865 als Sohn des englischen Kurators John Lockwood und dessen Frau Alice Macdonald in Bombay geboren. Er besuchte die eine Schule in England und kehrte später nach Indien zurück. Dort arbeitete er als Journalist und Schriftsteller und wurde bald zum beliebtesten und millionenfach gelesenen englischen Auto. Mit seinen beiden „Dschungelbüchern“ und dem Roman „Kim“ gelangte er zu Weltruhm und wurde 1907 als erster Engländer mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet. Er starb 1936 in London.

Rudyard Kipling (Autor) /
Christian Schneider (Illustrator)

Aus dem Englischen von Gisbert Haefs
Mit zahlreichen farbigen Illustrationen
Bedrucktes Leinen mit Einstecktasche auf
dem Buchdeckel und Seekarte
Fadenheftung und Lesebändchen

312 Seiten
€ 25,-

ISBN 978-3-86406-060-1

Produktfotos Copyright © Martin Mascheski