Tolles Heft Nr. 41: Topo Limbo

Nicolas Robel hat ein spannendes wie mysteriöses Tolles Heft geschaffen um drei Teenanger, die versuchen aus der Vorhölle, Libmo, zu entkommen.

Die geheimnisvolle Geschichte von drei Teenagern, die einen Ausweg suchen aus einer fremden, unheimlichen Welt. Nicholay Baker, ein Forscher, findet ihr Tagebuch mit alarmierendem Inhalt, in dem einige Seiten fehlen. Anhand ihrer Aufzeichnungen versucht er, eine Karte zu erstellen, um sie zu finden. Doch bald zeigt sich, dass die Welt, die sie beschreiben, noch nie kartografiert wurde, dass es sie nicht geben kann: Die Teenager sind eingeschlossen in Limbo, der Vorhölle. Aus diesem Ort gibt es kein Entkommen. Ist Baker derjenige, der die verborgenen Geheimnisse von Limbo enthüllen kann?

„Es geht mir nicht um den Tod, nur um einen anderen Ort, an dem wir noch nie waren, und vielleicht auch nie sein werden. Das Ganze ähnelt eher einem Scherbenhaufen. Ich vermeide das Wort Tod in dieser Geschichte, genauso wie irgendwelche religiösen Aspekte. Es geht nicht so sehr um die Tatsache, dass die Kinder nicht mehr auf der Erde sind, sondern mehr um den neuen Ort, den sie entdecken müssen.“ Nicolas Robel

Nicolas Robel
Aus dem Französischen von Tobias Scheffel
Mit Originalflachdruckgrafiken in fünf Sonderfarben und einer A2-Karte, Fadenknotenheftung mit Schutzumschlag

Limitierte Auflage

32 Seiten
€ 16,95

ISBN 978-3-86406-036-6