Der Kunstraub von Rotterdam

2012 stand ganz Rotterdam Kopf, Kunstszene, Politik, Polizei und Interpool waren fassungslos. Nicht einmal fünf Minuten hatte eine Diebesbande gebraucht, um während der Jubiläumsschau der Kunsthalle Rotterdam sieben millionenschwere Gemälde zu stehlen, darunter Werke von Picasso, Matisse, Gauguin und Monet. Die Methode war so brutal wie einfach: mit Teppichmessern wurden die Leinwände aus den Bilderrahmen geschnitten, zusammengerollt und mit einem schnellen Sprint aus dem Museum getragen.

Kristin Foltan hat diesen spektakulären Coup mit absurdem Ausgang im Stil einer Gangsterkomödie verewigt.

Lieferbar ab September 2015

Tolles Heft 44
Kristin Foltan (Text und Illustration)
Hrsg. von Rotraut Susanne Berner

Nach einem Bericht der Berliner Zeitung
vom 19. Juli 2013 von Ingeborg Ruthe
Mit Original-Flachdruckgrafiken in
fünf Sonderfarben und einer Beilage
Fadenknotenheftung

Limitierte Auflage

32 Seiten
€ 16,95

ISBN 978-3-86406-059-5

Produktfotos Copyright © Martin Mascheski